Farbraum in Ingolstadt

Letzten Sonntag waren Julia Geiger und ich bei der Eröffnung der Ausstellung „S(ch)ichtwechsel! Neue Blicke auf die Sammlung“ im Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt. Im Erdgeschoss befindet sich gleich der 1985 für die Galerie Waßermann entstandene Farbraum, Installation für Rot, der einen fast schon magisch anzieht:

 

Die spannende Neupräsentation hat uns sehr gefallen und wir freuen uns schon auf die „NEON“ Ausstellung im Winter!

Unsere Praktikantin

Seit Anfang Januar hat das Archiv Geiger seine erste Praktikantin: Clara Gensbaur! Sie hat uns einen kleinen Text zu ihrer Arbeit bei uns für den Blog verfasst und wir haben sie vor ihrem Lieblings-Werk abgelichtet:

Clara vor dem Werk "md pinc" (WV 933) aus dem Jahr 2004

„Mein Name ist Clara Gensbaur. Ich studiere an der LMU in München Kunstgeschichte und Sinologie. In den Monaten von Januar bis April absolviere ich gerade ein Praktikum im Archiv Geiger. Ich helfe bei der Vorbereitung von Ausstellungen, beispielsweise bei der aktuellen Präsentation druckgraphischer Arbeiten Rupprecht Geigers im Max-Planck-Institut in Martinsried. Auch beim Abbau der Dresdener Ausstellung im Netzwerk der Moderne war ich bereits als Kurier im Einsatz. Einen Einblick in die Abläufe zu bekommen, die bei der Betreuung des Archivs notwendig sind, dürfte für mein Studium eine Bereicherung sein.“