Rupprecht Geiger in Kassel

Letztes Wochenende bin ich nach Kassel gereist um die dOCUMENTA (13) zu besuchen. Als ich in der Neuen Galerie mir auch die Dauerausstellung angesehen habe, erstrahlte Rupprecht Geigers Werk Goulimine (WV 368) von 1964 in seiner vollen Pracht!

Ein Gedanke zu “Rupprecht Geiger in Kassel

  1. Ich muss Franziska zustimmen. Ein tolles Werk! Als ich letzte Woche im Rahmen der documenta die Neue Galerie besuchte, stand ich auch lange vor Goulimine, ein Gemälde, was nach einer Reise in Marokko entstanden ist (Goulimine ist der Name eines marokkanischen Dorfes), und anschließend auf der documenta III 1964 ausgestellt wurde. Die Hängung in einer zurückgesetzte Nische verleiht dem Werk etwas sakrales und es wirkt sehr räumlich. Eine Gruppe von Kindern stand davor und eines davon fragte, ob das Werk dreidimensional sei! Die Architektur scheint für dieses Werk gemacht zu sein. Also falls in Kassel, ein Besuch der Neuen Galerie lohnt sich für jeden Geiger-Fan!