Month: April 2014

Rupprecht Geiger Werkübersicht #4: E 75, 1949 (WV 40)

Während Rupprecht Geiger im Jahre 1948 lediglich elf Gemälde anfertigt, nimmt die malerische Produktion in den beiden darauffolgenden Jahren erheblich zu. 1949 entstehen 30 Gemälde und 1950 malt er 24 Arbeiten. Diese deutlich zunehmende Produktivität Geigers spiegelt die finanzielle Lage des Künstlers wider, die sich nach der Währungsreform verbessert. Parallel dazu nimmt er seine Tätigkeit Read More

Sammlergedanke #6

Das Archiv hat sich sehr über eine erneute Zusendung eines Sammlergedankens gefreut – diesmal von Andrea S. aus München! „Nachdem wir als ‚Geiger-Fans‘ uns schon lange an einem Bild zuhause erfreut haben, haben wir uns für die neue Wohnung noch ein zweites gegönnt! Was für ein Glück! Jeden Morgen, noch bevor wir die Vorhänge aufziehen, Read More

Rupprecht Geiger Werkübersicht #3: E 54, 1948 (WV 30)

Ab 1946 erhält Willi Geiger als Rehabilitation eine Professur an der Münchner Akademie. Da diese völlig zerstört ist, wird ihm ein Atelier in der Heßstraße 27 mit begehrten Malutensilien zur Verfügung gestellt, in dem Rupprecht einmal in der Woche über zwei Jahre hinweg in vollkommener Abgeschiedenheit konzentriert malen darf. Die Materialknappheit zeigt sich in der Read More